Vor 1974

Bereits vor der Gründung des Faschings Club Thüngersheim wurden Prunksitzungen und Faschingszüge unter der Regie des TSV Thüngersheim durchgeführt.
Bei diesen Veranstaltungen sind Akteure aus Veitshöchheim, Himmelstadt und Heidingsfeld als Gäste aufgetreten und haben uns Thüngersheimer Narren kräftig unterstützt.

 

1974

Immer mehr Bürger hatten Interesse und es zeigte sich, dass es sinnvoll wäre, einen eigenen Verein zu gründen.
So lud man am 14. Februar 1974 ins Gasthaus zum Rothmännle ein.
Am 18. Februar 1974 wurde von Robert Thomas, dem Hauptinitiator dieser Idee, zur Gründungsversammlung eingeladen.
Sofort erklärten sich 40 Erwachsene und 5 Jugendliche bereit, den Verein zu gründen.

Das erste Präsidium setzte sich folgendermaßen zusammen:
Clubpräsident: Robert Thomas
2. Clubpräsident: Alfons Lutz
Sitzungspräsident: Richard Wolf
Schatzmeister: Hartmut Wesser
Schriftführer: Ingo Ritschel
Zeugwart: Brigitte Wolf
Sprecher der Akteure: Theo Klein 

Danach formierten sich auch bald die ersten Gruppen: Es gab einen Elferrat, Büttenredner, eine Tanzgarde und die Schoppensänger.

Elferrat des FcT 1975

 

Bei der Mitgliederversammlung am 11.03.1974 stand die Wahl des erweiterten Präsidiums an und es wurden folgende Posten vergeben: Zeremonienmeister, Bühnen- und Zugleiter, Bühnenbildner, Leiter der Garde, Ton und Technik, Kostümverwalter, 2. Schatzmeister und 2. Schriftführer. 

Der erste Sessionsorden wurde im März 1974 vorgestellt, und war den Gründungsmitgliedern vorbehalten.

erster Sessionorden des FcT

 

Am 1. Juli 1974 trat der FCT dem Landesverband Franken im Bund-Deutscher-Karneval (heute Fastnacht Verband Franken e.V.) bei. 

Damit die Bevölkerung auch merkte, dass es einen Faschings Club in Thüngersheim gibt, wurde unter der Führung des ersten Kinderprinzenpaares Christine I. und Jürgen I. mit Unterstützung des Veitshöchheimer Patenvereins am 11.11.1974 das Rathaus gestürmt.

Zur Freude unseres jungen Faschings Clubs überreichte uns der VCC die ersten Gardekostüme für unsere Clubgarde. Für die magere FCT Kasse war dies ein fürstliches Geschenk. Die Planungen für die ersten großen Prunksitzungen liefen nun auf Hochtouren.

Durch Spenden und eine private Bürgschaft konnte eine Tonanlage angeschafft werden, sodass beim Publikum auch immer der richtige Ton ankommt.

 

1975

Im April 1975 verzeichnete der Faschings Club bereits 89 Mitglieder und der erste Faschingszug wurde unter der Regie des FcT organisiert.

Faschingszüge 1976 und 1986

 

1978 

Unser erstes Straßenweinfest wurde im Juli 1978 durchgeführt und viele Besucher kamen aus Nah und Fern.

 

1980 

1980 wurde Ewald Holder zum 1. Clubpräsidenten gewählt, dem ein Jahr später Eduard Kneitz folgte.

1. Clubpräsident Eduard Kneitz

 

1981 - 1983

1981 wurde das Männerballett gegründet.

erster Auftritt des Thüngersheimer Männerballetts 1981

 

Im Faschings Club brachte dann im Jahre 1981 Eduard Kneitz die Idee vom eigenen Clubheim ein.

Das dringend renovierungsbedürftige Hirtentor wäre hervorragend geeignet.
Die Gemeinde sollte die Materialkosten übernehmen und der FcT die Arbeitsstunden leisten.
Diese für den FcT und die Gemeinde vorteilhafte Idee kam auf allen Seiten gut an.  

Nach zweijähriger Planung konnte im Mai 1982 mit der Renovierung des Hirtentores begonnen werden. Der Eingang,
welcher zuvor per Treppe linksseitig der Oberen Hauptstraße lag, wurde durch den heutigen auf der anderen Seite ersetzt.
Dazu wurde ein neuer Treppenaufgang vom ehemaligen Ziegenstall direkt innerhalb des Tores hoch in die Räume gebaut. 

Neben der Erneuerung der Außenfassade und des Daches lag die größte Herausforderung im Innenraum. Die vielen kleinen
Zimmer wurden durch einen großen Raum ersetzt, Schäden ausgebessert und das ganze Torhaus von Grund auf renoviert.
Die heutige Innenausstattung wurde vom FcT finanziert und eingebaut. Hierbei halfen auch zahlreiche Spenden der Vereinsmitglieder. 

Am 31. Juli 1983 war es dann soweit:
4.500 Arbeitsstunden waren geleistet, und das Hirtentor wurde feierlich eingeweiht.
Seither wird das Hirtentor vom Faschings Club als Vereinsheim und u.a. für Präsidiumssitzungen, Elferratstreffen, Seniorennachmittage,
Empfänge oder auch mal als Nähstube für die Garden genutzt.

 

Der Faschings Club Thüngersheim nahm im Januar 1983 an einer Wohltätigkeitsveranstaltung zu Gunsten der deutschen Krebshilfe in der Carl Diem Halle (jetzt s.Oliver Arena) in Würzburg teil.

 

Sitzungspräsident Richard Wolf 1983

 

1984

Im Dezember 1984 wurde das Hirtentor als Ausstellungsraum für Hobbykünstler eingerichtet. Das war der Beginn der Ausstellung „Kreative Freizeit“.

 

1985

Bei den Neuwahlen 1985 ging Hans Oppel jun. als neuer 1. Clubpräsident hervor und der FCT war auf 150 Mitglieder angewachsen.

1. Clubpräsident Hansi Oppel (in der Bütt 2017)

 

In der Session 1985/86 wurde erstmals die höchste Auszeichnung des Fastnachtsverbandes Franken, der Till von Franken, an einen FCT-Akteur verliehen. Helmut Wesser erhielt diese hohe Auszeichnung.

erster Till-Träger des FcT: Helmut Wesser

 

Heute tragen zahlreiche Clubmitglieder diese hohe Auszeichnung. Das zeigt die Verbundenheit zum FCT und zum fastnachtlichen Brauchtum auf breiter Basis.

 

1987

Im Jahr 1987 wurde mit den Staunzer eine weitere Gesangsgruppe gegründet. 

Die "Staunzer" 1987

 

1990

In diesem Jahr konnten wir erstmals ein Erwachsenen-Prinzenpaar mit Bernhard I. und Mary I. präsentieren.

Unser Tanzmariechen sowie das Bandscheibenballett hatten 1990 ihren ersten Auftritt.

 

1990: Tanzmariechen Christiane Kneitz

1990: Bandscheiben-Ballett

 

1991

Dies setzte sich fort und im 25. Jubiläumsjahr waren Claus I. und Manuela I. unser Prinzenpaar. 

Bei den Neuwahlen im März 1991 wurde Rainer Streit als neuer 1. Clubpräsident gewählt und war bis 1999 im Amt.

1. Clubpräsident Rainer Streit

 

1994

Einen neuen Weg beschritt der FCT mit den 1. Thüngersheimer Schlemmertagen im Juli 1994.

Viele Gäste waren überrascht von der Vielfalt an Speisen und Getränken.

 

1996

Zu 2x11 Jahren wurde die "karibische Nacht" im Festzelt auf dem Dorfplatz ausgerichtet.

Neu war auch im Februar 1996 erstmals die Thüngersheimer Winzeralm am Faschingsfreitag, die sich über die Jahre zu einem Höhepunkt im Thüngersheimer Faschingsgeschehen entwickelte und vor allem die jüngeren Narren angesprochen hat. Mittlerweile kann diese Veranstaltung aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr stattfinden. 

Winzeralm 2008

 

Erfolgreich präsentierte sich auch in diesen Jahren unsere Garden, die auf den Unterfränkischen Gardetanzturnieren mehrere Vizemeisterschaften im Marsch und Schautanz errungen haben.

 

1999

Bei der Jahreshauptversammlung 1999 wurde Rainer Waßmann zum 1. Clubpräsident gewählt und begleitete dieses Amt bis ins Jahr 2005.

1. Clubpräsident Rainer Waßmann (im Bild als Prinzenpaar mit Ehefrau Jutta 2011/2012)

 

 

2005 - 2013

Von 2005 bis 2013 war Michael Ank als 1. Club- und Sitzungspräsident im Amt. In dieser Doppelfunktion hat er maßgeblich zur Entwicklung des FcT beigetragen. Gemeinsam mit seinem 2. Clubpräsidenten Hubert Eisenmann, hat er es geschafft, den FcT weit über die Landkreisgrenzen bekannt zu machen. Nachdem er im Jahr 2013 seine letzte Prunksitzung leitete, wurde er ins Präsidium des Fastnacht Verband Franken e.V. gewählt. Zuvor in seiner Amtszeit wurde er für sein Engagement im närrischen Brauchtum mit dem "Till von Franken" ausgezeichnet.

1. Club- und Sitzungspräsident Michael Ank

 

2011: Schautanz der Clubgarde "Afrika"

 

2011: 1. Platz beim Männerballett-Rennen in Altbessingen

 

 

FcT Tanzmariechen 2012: v.l.n.r. Theresa Galz, Fabienne Ank, Sarah Horn

 

2013 

Eine Erneuerung gibt es seit dem Jahre 2013 beim FCT. Zum ersten Mal teilen sich zwei Personen das Amt des Sitzungspräsidenten: Mit René Nötscher (Ronny) und Sebastian Gerhard (Sebbo) sind zwei dynamische junge Elferräte für die Thüngersheimer Prunksitzungen verantwortlich.

Sitzungspräsidenten René Nötscher und Sebbo Gerhard

 

 

2013 wurde Christian Urlaub unser neuer 1. Clubpräsident und begleitete das Amt bis 2014.

1. Clubpräsident Christian Urlaub

 

Letzter Auszug aus der alten Halle: In der alt-ehrwürdige TSV Turnhalle in der Veitshöchheimer Straße wurde in der Session 2012/ 2013 die letzte Prunksitzung veranstaltet. Die Halle wurde kurz darauf abgerissen. Seit der Session 2013/ 2014 trägt der FcT seine Sitzungen in der neuen Raiffeisen Sporthalle Thüngersheim aus.

letzte Sitzung in der alten TSV-Halle

 

2014

Auf Christian Urlaub folgte Hubert Eisenmann, der bis zur Hauptversammlung im April 2017 als 1. Clubpräsident an der Spitze des Vereins stand. Auch heute noch, als 2. Clubpräsident ist unser Hubert ein verlässlicher Helfer bei allen Veranstaltungen des FCT. 

1. Clubpräsident Hubert Eisenmann

 

Im Sommer 2014 hat sich Sitzungspräsident Sebbo Gerhard gedacht, dass ein eigenes FcT-Lied nocht fehlt.
Eine Melodie hat er auch gleich gefunden. Und zwar die vom Karnevals-Klassiker „Wenn et Trömmelche jeht (Kölle Alaaf)“ von De Räuber.
Gesagt - getan. Der "Thüngersheimer Faschingsmarsch" wurde von Sebbo getextet und sogar kurz darauf im Tonstudio aufgenommen. 

Gesungen wurde er von: Katharina Gerhard, Sebbo Gerhard, Ronny Nötscher, Hubert Eisenmann und Maggi Bauer.

 

2016

Seit dem Jahr 2016 führen wir unser FcT Weinfest beim Weingut Schwab durch. Jedes Jahr im August freuen wir uns auf schöne Stunden mit einem Gläschen Schoppen und fränkischen Köstlichkeiten. 

 

 


2017/ 2018 Jubiläums-Session "44 Jahre FcT"

Bei den Neuwahlen im April 2017 konnten wir Jochen Junk als neuen 1. Clubpräsidenten gewinnen. Direkt im ersten Amtsjahr führte er den Verein in die Jubiläumssession "44 Jahre FcT".

1. Clubpräsident Jochen Junk

Mit den närrischen Hoheiten Prinz Manuel (Wolf) I. und Prinzessin Bianca (Wolf) I. wurde das närrische Jubiläum begangen. Ein großer Rathaussturm mit Inthronisierung und vielen Gastvereinen, drei ausverkaufte Prunksitzungen und der Landratsempfang wurden durchgeführt. Es ist gelungen, dass närrische Jubiläum bis ins kleinste Detail toll und kurzweilig zu gestalten. Von den Beiträgen der Akteure, über die Erstellung einer Festzeitschrift bis zur Gestaltung eines eigenen Jubiläumslogos. Ein großer Danke geht an alle die zum Gelingen dieser Session beigetragen haben.

 

Jubiläumslogo 2017/ 2018

 

heute 

Wir freuen uns auf weitere Dekaden „Normal ist anders“ und werden auch weiterhin alles dafür tun, der Förderung des fastnachtlichen Brauchtums in Franken in großem Maße gerecht zu werden und euch, liebe Freunde des Faschings, mit gekonnten Choreografien, Büttenreden, Shows und Darbietungen zu erfreuen.

Ebenso ist es eine Herzensangelegenheit, dass wir uns auch außerhalb unseres Vereinszwecks, der Brauchtumspflege, in der Gemeinde Thüngersheim engagieren. Dazu zählen die Ausrichtung von eigenen Festen und die Beteiligung an Festen der Gemeinde, Ferienprogrammen, Sportveranstaltungen, Vereinsausflügen u.v.m. .

 

Auf den Faschings Club Thüngersheim und seine Unterstützer ein dreifach donnerndes 

Thüngersche Helau !

   
© ALLROUNDER
www.000webhost.com